Deine persönliche Agentur.
SB Blog
Warum du eine CI brauchst
Mrz 2021
23
Warum du eine CI brauchst
SB Blog
Saskia von World of SB
Nach meinem Studium und mehrjähriger Tätigkeit im Marketing und MICE gründete ich 2021 diese Agentur. Auch im Grafik-Design kann ich eine langjährige Erfahrung und Expertise vorweisen.

Zu oft höre ich von KMU*, die ihre Rech­nun­gen und Brie­fe in MS Word schrei­ben und dabei jedes Mal mit einem lee­ren Blatt Papier begin­nen, denen es egal ist, wenn jede Rech­nung anders aus­sieht und die außer ihrem Logo kei­ne ein­zi­ge Vor­ga­be bezüg­lich ihrer Aus­sen­dar­stel­lung haben. Dass die­ses Vor­ge­hen ihrem Anse­hen scha­det, ist vie­len Unter­neh­mern nicht bewusst. Denn die Cor­po­ra­te Iden­ti­ty ist dei­ne Markenidentität. 

Ein Bei­spiel: Vor eini­gen Jah­ren hat die Oran­ge Espa­ña, ein Mobil­funk­an­bie­ter in Spa­ni­en, eine Wer­be­kam­pa­gne für ihren neu­en Tarif “Love” gestar­tet. Die ers­ten Wer­be­pla­ka­te waren ohne Logo, ohne Text, ledig­lich ein oran­ge­nes Qua­drat auf schwar­zem Grund mit grü­nen Blät­tern – ein qua­dra­ti­scher Kür­bis pas­send zur Herbst­zeit. Mein ers­ter Gedan­ke, als ich das Pla­kat sah, ging an Oran­ge. Erst ein paar Tage spä­ter wur­de auf­ge­löst und das Qua­drat in das Wort LOVE inte­griert (Bei­spiel), gefolgt von einer emo­tio­na­len Kam­pa­gne, wie Oran­ge ver­bin­det. Das Bei­spiel zeigt: Ein Qua­drat reicht bereits, um an Oran­ge Espa­ña zu denken. 

Jedes grö­ße­re Unter­neh­men hat die­se Ver­bin­dun­gen, sei es über Schrift, Far­be oder über Emo­tio­nen, die über­tra­gen wer­den. Anhand die­ser Ver­bin­dun­gen wer­den Kauf­ent­schei­dun­gen getrof­fen. Für wen du dich ent­schei­dest, hängt hier­bei von dei­ner per­sön­li­chen Erfah­rung und dei­nen Vor­zü­gen ab, auch wenn das Pro­dukt das Sel­be ist: Fre­ches Auf­tre­ten von Sixt oder lie­ber tra­di­tio­nel­les Auf­tre­ten von Enter­pri­se? Moder­nes Tür­kis von Motel One oder klas­si­sches Lila von Pre­mier Inn? 

Anhand die­ser Bei­spie­le siehst du, wie wich­tig eine Mar­ken­iden­ti­tät ist – auch bei klei­ne­ren Unter­neh­men. Selbst­ver­ständ­lich muss die­se Auf­ma­chung zu dei­nen Unter­neh­mens­wer­ten pas­sen. Du möch­test jugend­li­che Kun­den anspre­chen? Dann passt ein Anzug und ein “Grüß Gott” nicht wirk­lich zu dei­ner Ziel­grup­pe. Selbst dann nicht, wenn die­ses “Grüß Gott” aus der Buch­hal­tung kommt, zu dem dein Kun­de wei­ter­ver­bun­den wurde.

Lass uns daher an dei­ner Cor­po­ra­te Iden­ti­ty arbei­ten und eine ein­heit­li­che Wahr­neh­mung in dei­nem Unter­neh­men schaf­fen. Du stei­gerst nicht nur die pro­fes­sio­nel­le Wahr­neh­mung dei­nes Unter­neh­mens, son­dern ver­ein­fachst auch vie­le Pro­zes­se für dei­ne Mit­ar­bei­ter: Vor­la­gen erspa­ren viel Arbeit, sor­gen für ein ein­heit­li­ches Unter­neh­mens­bild und schaf­fen die Wahr­neh­mung, die zu möchtest. 

Dei­ne Identity 
Lass uns über dei­ne CI sprechen 
Hier geht’s lang 

*KMU: Klei­ne und mitt­le­re Unternehmen

Wie hilf­reich war die­ser Beitrag? 

Kli­cke auf die Ster­ne um zu bewerten! 

Durch­schnitt­li­che Bewer­tung 0 / 5. Anzahl Bewer­tun­gen: 0

Bis­her kei­ne Bewer­tun­gen! Sei der Ers­te, der die­sen Bei­trag bewertet. 

Weil du die­sen Bei­trag nütz­lich fandest… 

Fol­ge uns in sozia­len Netzwerken! 

Es tut uns leid, dass der Bei­trag für dich nicht hilf­reich war! 

Las­se uns die­sen Bei­trag verbessern! 

Wie kön­nen wir die­sen Bei­trag verbessern?